Gut komibiniert

Der vorerst letzte Landeslehrgang dieses Jahres bot den Teilnehmer:innen einen spannenden Einblick in Wurf-Kombinationen und ihre Ausführung, wie sie auch im Wettkampf oder Randori Anwendung findet. Während draußen Regengüsse herunterkamen, brachte Referent Thomas Kayser alle Anwesenden erst einmal mit einem ausgiebigen Aufwärmprogramm zum Schwitzen. Im Anschluss folgten mehrere Technik-Varianten mit dem Fokus, die Ausführung aus einer flüssigen Bewegung zu ermöglichen. Dabei wurden kleinere und größere Abweichungen von der “Standard-Ausführung” deutlich, Thomas erklärte aber immer nachvollziehbar die Vorteile für die Anwendung in der konkreten Situation. Das besondere Highlight waren dann die Kombinationen mit Wechsel der Druck- bzw. Zugbewegung, bei denen die Reaktion des Partners auf den ersten Ansatz für die zweite Technik genutzt werden konnten.

Thomas erhielt am Ende zu Recht lang anhaltenden Applaus, da sicherlich alle Teilnehmer:innen etwas neues mitnehmen konnten, sei es als neue Variante im Randori oder als Fundus zur Erweiterung des Prüfungsprogramms.